Malerarbeiten aller Art für Decke/Wand/Boden

Inhalte auf dieser Seite

Anstrichsysteme
Dekortechniken
Tapezierungen
Putzsysteme

Dekorative Farbgestaltungen verleihen jedem Wohnraum seine individuelle Atmosphäre zum Wohlfühlen. Moderne Gestaltungstechniken ermöglichen Decken-, Wand- und Bodengestaltungen mit fantastischen Farben, vielfältigen Strukturen und tollen Effekten. Dabei hat jede Technik seine eigene Faszination. Ob frischer Anstrich mit angesagten Farben, Tapete, Putz oder Lack - mit klarem Farbkonzept und innovativen Techniken entwickeln wir individuelle Lösungen für Wohnräume und gewerbliche Objekte. Wir verbinden Handwerkskunst mit künstlerischen Designs für maßgeschneiderte Lösungen. Entdecken Sie die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für Neubau oder im Falle einer Renovierung oder Sanierung und erfüllen Sie sich Ihre Wohnträume mit unseren Leistungen für Malerarbeiten aller Art.


Versierte Maler und Lackierer für Luxemburg, Trier und die Großregion

Traditionelles Handwerk verbindet sich in unserem Familienbetrieb mit Offenheit für neue und versierte Techniken. Unsere Leistungen im Bereich Malerarbeiten umfassen das Anstreichen mit umweltfreundlichen und schadstofffreien Farbstoffen, Dekortechniken für unterschiedlichste Einrichtungsstile, Tapezierungen mit einer nahezu unendlichen Auswahl an Mustern und Strukturen sowie das Anbringen von Putz für eine frische Optik und anhaltenden Schutz.

Kompetente Beratung und fachmännische Umsetzung

Neben dem persönlichen Wunsch nach einem neuen Erscheinungsbild müssen Decken und Wände aufgrund von Abnutzungserscheinungen hin und wieder im Rahmen einer Renovierung erneuert oder nachgebessert werden. Umfangreiche Sanierungen und mitunter häufig auftretende Ärgernisse wie ein Wasserschaden machen Malerarbeiten notwendig.

Gerne übernehmen unsere fachlich hervorragend ausgebildeten Handwerker die Tapezier- und Malerarbeiten im Innenbereich für private Wohnungen und Häuser als auch für gewerbliche Kunden. Basierend auf einer ausführlichen Beratung erfolgt das fachmännische Aufmaß mit der exakten Ermittlung der zu bearbeitenden Flächen. Im Zuge dessen wird der Ist-Zustand des Bereichs dokumentiert, um sämtliche erforderlichen Leistungen festzustellen und ein Angebot erstellen zu können. Effizient und aus einer Hand erfolgt im Anschluss die Umsetzung.

Vorbereitende Arbeiten als Grundlage

Im ersten Schritt gilt es Böden, Möbel und andere Bauteile vor Beschädigungen und Schmutz zu schützen. Weitere elementar wichtige Arbeiten zu Beginn sind die Behebung von Rissen und das Spachteln von kritischen Stellen. Für die Dauer der Malerarbeiten müssen vorhandene Fuß-, Kettel- und Gardinenleisten sowie Steckdosenabdeckungen sowie gefährliche Schalter aus Gründen des Arbeitsschutzes abgenommen werden. Selbstverständlich werden diese nach Abschluss der Arbeiten wieder angebracht.Zu unserem Service zählt auch das Entsorgen von alten Tapeten. Weitere grundlegende Maßnahmen: Auftragen von Roll- und Streichputz, Aufziehen von Spachtelmasse sowie Decke und Wände mit Tiefengrund zu bearbeiten und die Flächen mit Grundierfarbe zu streichen. Ist die Basis gelegt, heißt es freie Fahrt für die kreative Wand- und Deckengestaltung mit mannigfaltigen Tapeten sowie harmonisch abgestimmten Farbtönen.

 

Anstrichsysteme

Wir verarbeiten umweltfreundliche und gesundheitlich unbedenkliche Farbstoffe. Die Auswahl an Farbtönen der verschiedenen Hersteller ist nahezu unendlich. Wir beraten Sie kompetent, damit Sie die richtige Farbauswahl treffen – für Ihren persönlichen Geschmack und für die gewünschte Raumwirkung, die Sie im jeweiligen Zimmer erzielen möchten. Wandfarben schaffen Atmosphäre, wirken beruhigend und gemütlich oder lassen einen kleinen Raum größer erscheinen. Mit einer Farbtabelle können Sie sich die gewünschten Effekte vorstellen. Unsere Erfahrung und unser Know-how helfen Ihnen ebenfalls bei der Entscheidung, welcher Farbton in Badezimmer, Schlafzimmer und Küche am besten zu Ihren Vorstellungen passt. Gerne geben wir Ihnen auf Wunsch weitere Tipps für die Wandgestaltung mit Farbe.


Unsere renommierten Lieferanten verfügen über ein breites Sortiment an Dispersionsfarben – weiße Wandfarben, kreative Wandfarben in verschiedenen Intensitäten sowie Farben mit bestimmter Funktion, z.B. zur Vorbeugung gegen Schimmel. Daneben beziehen wir wirksame Grundierungen, Rollputz sowie Strukturfarben.

http://www.giorgiograesan.com/ (originale italienische Wandtechniken)
http://www.littlegreene.eu/ (Englische Farben und Tapeten)

 

Vorbereitende Maßnahmen

Bevor es ans Anstreichen geht, sind einige vorbereitende Schritte auszuführen, die später die eigentliche Arbeit erleichtern. Für die Vorarbeiten ist ausreichend Zeit einzuplanen.

Untergrund testen und bei Bedarf festigen

Vor dem Auftragen der Farbe ist der Untergrund zu prüfen. Dazu Wasser auf die Wand sprühen und beobachten, wie schnell es einzieht. Ist die Flüssigkeit schnell weg, ist der Untergrund zu trocken und eine Grundierung muss aufgetragen werden. Durch das Kratzen mit einer Bürste kann der Zustand des Untergrunds zusätzlich überprüft werden. Der Putz darf nicht von den Wänden fällen. Eventuell vorhandene Hohlräume sollten geöffnet, gereinigt und dann wieder beigeputzt werden.

Weitere Vorbereitungen

Befindet sich Untergrund in einen ordentlichen Zustand, sind einfache Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch zu entfernen. Risse in Wand und Decke sollten sauber ausgebürstet und mit Spachtel in Ordnung gebracht werden. Vor dem Streichen legen wir Fußboden mit Folie aus, kleben diese sowie Fußleiten, Tür- und Fensterrahmen ab.

Wände und Decken anstreichen – Schritt für Schritt

Falls nötig, tragen wir zunächst lösungsmittelfreien Tiefengrund auf. Der Anstrich sollte bei den schwierig zu erreichenden Stellen beginnen, etwa an Übergängen zwischen Wänden und Decke, in den Ecken, um Schalter sowie entlang von Fußleisten. Für das eigentliche Auftragen der Farbe empfiehlt es sich, bei der Decke zu starten, damit die Farbe von dort aus nicht auf die Wände tropft. Je nach Untergrund, Farbe und gewünschter Farbwirkung erfolgt ein weiterer Anstrich.

 

Dekortechniken

Bei einem Dekor handelt es sich um eine Verzierung oder ein Muster für die Gestaltung einer bestimmten Fläche. Mit dekorativen Wandaufklebern werten wir Ihre Räume und Einrichtungsgegenstände optisch auf. Ob Retro-Look, angesagte Designs oder abstrakte Muster – unsere Dekortechniken sind ein wahrer Blickfang.

Viele Designs werden exklusiv für unseren Betrieb entwickelt und mittels innovativer Mal- und Drucktechniken auf der Dekorschicht umgesetzt. Wir bieten authentische Dekore für jeden Geschmack und Einrichtungsstil. Dabei lassen sich mannigfaltige Farben miteinander kombinieren. Einfach Größe und Farbe auswählen und Ihre ehemals weiße oder graue Wand füllt sich mit Leben.

Ob im Wohnzimmer, Küche, Bad oder im Büro, ob geradliniger oder verspielter Wohnstil: Kreise, Punkte, Ringe und weitere Gestaltungselemente werden als ansprechendes Dekor ganz nach Ihren individuellen Vorlieben gestaltet und realisiert. Je nach Einrichtungsstil kann ein und dasselbe Deko eine vollkommen unterschiedliche Wirkung entfalten. Farbwahl, Größe und Anordnung tragen ebenfalls zum gewünschten Gesamteindruck bei. Wenn Sie offen für neue Ideen sind, können wir vielfältige Einsatzmöglichkeiten vorschlagen und Sie vor der Auswahl umfassend beraten.

Tapezierungen

Wir erfüllen jeden Wunsch für Ihren Tapetenwechsel. Ob einfacher Anstrich mit Raufasertapete oder hochwertige Tapeten - eine nahezu unendliche Auswahl an Mustern und Strukturen bringt frischen Schwung in Ihre Innenräume. Bei der Auswahl der Farbe setzen wir auf Materialien für Wohngesundheit und Wohlbefinden.

Moderne Tapetenkreationen

Dank stilvoller Munster und neu entwickelter Materialien liegen Tapeten im Trend. Eine Tapete verleiht einem Raum schnell ein neues Gesicht. Bei der Tapetenart sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Abwaschbare Vinyltapete, geprägte Strukturtapeten, metallische Oberflächen oder ein großflächiges Muster in Form eines Wandbilds, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Neben der riesigen Auswahl haben Tapeten den Vorteil, dass sie mit einfachen Handgriffen angebracht werden können, wie die zwei folgenden Beispiele zeigen.

Tapezieren mit Raufaser

Eine Raufasertapete besteht aus verschiedenen Papierschichten, charakteristisch ist die raue Oberfläche, die durch Holzspäne hervorgerufen wird. Vorteile der Raufaser: Vergleichsweise preiswert, leicht anzubringen und zu überstreichen sowie umweltschonend durch die Verwendung von Altpapier.

Den Raum vorbereiten

Für die Sicherheit zunächst Verkleidungen von Steckdosen und Lichtschaltern abschrauben und Sicherungen ausschalten, falls Wasser im Spiel ist. Staub und Schmutz entfernen sowie vorhandene Risse und Löcher in der Wand verspachteln. Gerade im Falle von alter Bausubstanz empfiehlt sich das Grundieren mit Tiefengrund, um aufgeplatzte Nähte und sich lösende Tapeten zu vermeiden. Im nächsten Schritt ist die noch vorhandene Tapete vollständig zu entfernen. Behutsam vorgehen, um den Unterputz nicht zu beschädigen. In hartnäckigen Fällen hilft es, die Tapete mit Wasser oder Tapetenlöser einzuweichen und mit einem Spachtel vorsichtig von der Wand zu lösen.

Raufasertapete einkleistern und verlegen

Die Tapetenbahnen gemäß Wandabmessungen zuschneiden und großzügig mit Kleister einstreichen. Nachdem der Kleister eingezogen ist, steht das Auftragen an. Die erste Tapetenbahn ist enorm wichtig, da diese den weiteren Verlauf beeinflusst. Diese sollte also idealerweise gerade ausgerichtet sein. Tipps: Beginnen Sie an der Stelle mit dem stärksten Lichteinfall im Raum, so verringert sich der Schattenwurf bei sich möglicherweise überlappenden Tapetenbahnen.

Beim Anbringen der Tapeten oben anfangen und sich gleichmäßig nach unten vorarbeiten. Nach dem Ankleben die Tapetenbahn glattstreichen, z.B. mit einer Malerbürste oder einem Spachtel. Ziel dabei ist es, dass möglichst keine Luftblasen mehr zu sehen sind. Wenn die Bahn fertig angebracht ist, die überstehenden Reste oben und unten abtrennen. Jede weitere Tapetenbahn sollte nahtlos an die letzte anschließen. Nachdem die schwierigen Stellen wie Ecken, Kanten, Steckdosen oder Lichtschalter mit Raufasertapete beklebt sind, kann die gesamte Wand in der gewünschten Farbe gestrichen oder mit individuellen Dekortechniken aufgewertet werden.

Vliestapete anbringen

Häufig ist es leichter, eine Vliestapete zu tapezieren, da sich diese nicht ausdehnen und zusammenziehen. Ebenso müssen keine exakten Einweichzeiten beachtet werden. Inzwischen sind auch Fototapeten meistens Vliestapeten, da sich das Auftragen der Fotomotive einfacher gestaltet. Im Gegensatz zu Raufasertapeten wird hier der Kleister direkt an die Wand gestrichen und die Tapete direkt im Anschluss blasenfrei angedrückt. Wichtig ist, dass der Untergrund gleichmäßig in einer Farbe ist, da Vliestapeten gerne leicht transparent sind. Wer sich für eine gemusterte Tapete entscheidet, sollte im Idealfall bei der Ermittlung der Wandmaße, also vor dem Kauf, der Rapport berücksichtigt werden. Auf der Tapetenrolle ist angegeben, wie die einzelnen Bahnen zu setzen sind, damit das Muster auf der Wandfläche korrekt dargestellt ist. 

Putzsysteme

Nach dem Verlegen von Rohren, nach dem Durchführen von umfangreicheren handwerklichen Arbeiten oder im Rahmen von Sanierungsarbeiten gilt es die Wand wieder zu verputzen.

Unser Wandschutz im Innenbereich verschafft Ihren Räumen eine attraktive Optik und wertet im Außenbereich jede Fassade auf. Ob ein glatter Untergrund zum Streichen, Fliesen oder Tapezieren, zur Verbesserung des Raumklimas durch den richtigen Putz an den Innenwänden oder eine effiziente Wärmedämmung zum Schutz der Wände – wir bieten auch in diesem Fachbereich ein breites Leistungsspektrum an. Während beim Auftragen von Außenputz der Werterhalt und die Beständigkeit der Bausubstanz im Vordergrund stehen, liegt der Fokus im Wohnbereich auf ansprechendes Design sowie auf der Verwendung umweltfreundlicher Materialien für ein gesundes Raumklima.

Verschiedene Putzarten – welche ist die richtige?

Putz ist ein Belag aus Mörtel auf gemauerten, gegossenen oder montierten Wänden. Dieser festigt und schützt die Wand, schafft eine glatte Oberfläche und unterstützt die Feuchtigkeitsregulation.

Grundsätzlich hängt die Wahl des Putzes von der Beschaffenheit der Mauer ab. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist das verwendete Bindemittel, das in den meisten Fällen aus Gips, Kalk, Zement, Lehm oder einer Kombination besteht.

  • Gipsputz: Eignet sich vor allem für den Einsatz in Innenräumen, da er die Feuchtigkeit reguliert.
  • Kalkputz und Kalk-Zementputz: Kann sowohl innen als auch außen verwendet werden. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung (stark alkalisch) beugt Kalkputz der Bildung von Schimmelpilz effektiv vor und fördert die Wohngesundheit. Für Allergiker sehr empfehlenswert.

  • Lehmputz und Lehm-Gipsputz: Ausschließlich für den Einsatz in Innenräumen vorgesehen, da diese Putze beim Kontakt mit Feuchtigkeit aufquellen. Nehmen Feuchtigkeit auf und geben Sie bei Bedarf wieder ab und speichern die Wärme im Raum.

Daneben gibt es noch Unter- oder Grundputze sowie Ober- oder Dekorputzen. Wer eine besondere Form der Wandgestaltung wünscht, kann auf Edelputze zurückgreifen.

Verputzen der Wand

Wichtig ist, dass die zu verputzende Wand trocken sowie von Schmutz und Staub befreit ist. Flecken mit Wasser und Reinigungsmittel entfernen und im Anschluss die trockene Wand mit einer Bürste bearbeiten und vorhandene Löcher verspachteln.

Ist der Untergrund vollständig vorbereitet, wird der Putzt angemischt und aufgetragen. Beim Verputzen ist spielt Geschwindigkeit eine wesentliche Rolle, da der Putz schnell trocknet. Sind die Arbeiten erledigt, muss der Raum einige Tage gelüftet werden, damit das Wasser entweichen kann. Anschließend kann der neue Wandbelag anderen Materialien gestaltet und weiterverarbeitet werden.

Interessiert?

Rufen Sie uns an: +352 263 784 37 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

Kontaktformular

Ihre Daten
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Versenden

Umbau der Volksbank in Euren: Wandgestaltung mit Instinto von Stefan Weibler
Wandgestaltung mit Instinto mit Metalliclasur
Umbau der Volksbank in Konz: Wandgestaltung mit Instinto von Stefan Weibler
Wandgestaltung mit Instinto mit Metalliclasur
Wandgestaltung Volksbank in Konz von Stefan Weibler
Wandgestaltung mit Instinto mit Metalliclasur
Instinto/Lasur in Ausführung von Stefan Weibler
Instinto/Lasur in Ausführung
Stefan Weibler - Umgestaltung Volksbank
Stefan Weibler - Kreative Wandtechnik
Zwischenschicht für Laubengänge in Daun von Stefan Weibler
Zwischenschicht: Laubengänge in Daun
Bodenbeschichtung mit Sandeinstreuung - Stefan Weibler
Bodenbeschichtung mit Sandeinstreuung; Sand: gelb/weiß
Stefan Weibler - Fliesen auf Balkon